Frauen auf Barra Beach
Afrika,  Mosambik,  Reiseziele

Wie man ungeplant am Barra Beach in Mosambik landet und ein Paradies vorfindet

Kommt euch diese Situation bekannt vor: ihr habt etwas fest geplant und euch riesig darauf gefreut. Dann passiert aber etwas Unvorhergesehenes und ihr müsst eure Vorhaben komplett umschmeißen. Man ärgert sich fürchterlich darüber und erst später erkennt man, dass es das Schicksal nur gut mit einem gemeint hatte. Kennt ihr? 🙂 Ich auch. Zu Genüge. Mit Barra Beach in Mosambik war das so eine ähnliche Geschichte. 

Sonnenuntergang am Barra Beach

Wie es dazu kam

Eigentlich hatten wir geplant im Anschluss an Ilha Moçambique zum Gorongosa Nationalpark im Landesinneren zu fliegen. Es klang super vielversprechend! Spannende Wild Watch Touren – Game Drive sowie Walking Safari – waren geplant, tolle Unterkunft, alles mitten in der afrikanischen Savanne. Doch dann am Abend vor unserem Flug nach Beira, wo wir abgeholt werden sollten, bekommen wir eine Mail: unsere Safaris werden aufgrund andauernder Regenfälle und Überschwemmungen gecancelt, unsere Unterkunft im Nationalpark storniert. Wir waren untröstlich. Die halbe Nacht verbrachten wir damit nach Alternativen zu suchen. Schließlich beschlossen wir diese 3 Tage am Barra Beach, nahe dem kleinen Ort Miramar zu verbringen. Barra Beach befindet sich auf der gleichen Halbinsel wie Tofo, unserer letzten Station auf der Mosambikreise. Das ersparte uns längere An- und Abreisen und war eigentlich nur unser Notnagel, um die Zeit bis Tofo zu überbrücken.

Schwarze Dhow vor Barra Beach in Mosambik

Untouristisch Tipp: auch wenn es uns am Ende verwehrt blieb den Gorongosa NP zu besuchen, lege ich trotzdem jedem Mosambikreisenden ans Herz dort ein paar Tage einzuplanen. Der Park ist im Aufbruch und hat es in 2019 sogar auf die Time‘s Magazine Liste „100 Greatest Places“ geschafft. Auch National Geographic hat darüber in einem 12-Seiten langen Artikel berichtet. Sollte es uns nochmal nach Mosambik verschlagen, werden wir unseren Besuch unbedingt nachholen! 

Barra Beach und Sia Sente

Doch wie positiv wurden wir bei unserer Ankunft überrascht! Die Ferienhaus-Unterkunft Sia Sente besteht aus in den Sanddünen verteilten Bungalows. Unser kleines Honeymoon Cottage lag direkt am Meer, hatte eine Terrasse, eine Außendusche und einen Grill. Vom Bett aus blickten wir auf die unendlichen blauen Wogen des Ozeans und schliefen mit dem Rauschen der Wellen ein. Sia Sente liegt am Ende der Bucht und 3 km vom Ortskern von Miramar entfernt. Dadurch ist dieser Strandabschnitt komplett abgeschieden. Im Vergleich zum quirligen Tofo und sogar dem ruhigen Vilanculos ist Barra der einsamste und entspannteste Küstenort, den wir in Mosambik erlebt hatten. Perfekt um die Seele baumeln zu lassen, lange Strandspaziergänge zu unternehmen und nachts den bombastischen Sternenhimmel zu betrachten.

Honeymoon Bungalow in Sia Sente, Barra Beach
Unser Bungalow direkt vor dem Wasser
Der Blick aus dem Bett in Sia Sente
Der Blick aus dem Bett
Alex am Barra Beach, Mosambik
Einsame Idylle

Kosten: wir hatten über hotels.com gebucht und zahlten 76 €/Nacht für ein kleines 2-Personen-Bungalow.

Essen und Trinken

Neben unserer Unterkunft verliebten wir uns in Green Turtle, ein Strandrestaurant, das von einem hochsympathischen französischen Paar geführt wird. Es war weit und breit die einzige Verpflegungsmöglichkeit in der Nähe von Sia Sente und im Nachhinein gesehen unsere Nummer 1 an Restaurants in Mosambik. Alle Speisen dort waren super köstlich, abwechslungsreich und kreativ zubereitet (Franzosen eben!). So, dass wir entgegen unseres Grundsatzes alle unsere Mahlzeiten von Frühstück bis Abendessen, inklusive des obligatorischen Sundowners in den Strandsitzen, genüsslich dorthin verlegt hatten.

Green Turtle auf Barra Beach
Green Turtle lädt ein…

Untouristisch Tipp: probiert unbedingt die selbstgemachten Kokosnusschips, die als Snack zum Cocktail serviert werden!

Mojitos und Kokoschips von Green Turtle
Sundowner mit selbstgemachten Kokosnusschips

Anreise nach Barra Beach

Genauso wie um nach Tofo zu kommen, landet man am Flughafen Inhambane – LAM hat Direktflüge ab Maputo – und nimmt von dort aus ein Shuttle oder Taxi zur Unterkunft. Der Transfer dauert ca. 30 min.

Fazit

Für wirklich, wirklich entspannte Stunden eignet sich Barra Beach einfach hervorragend. Wir verbrachten dort ungeplant eine wunderbare Zeit und verließen den Ort mit dem Gefühl einen wahren Geheimtipp in der Tasche zu haben. Wer es aber auf Action abgesehen hat, ist in Tofo besser bedient. Dazu mehr in meinem nächsten Artikel!

Liege am Barra Beach

Mosambik könnte deine nächste Reisedestination werden? Dann geht es hier zu weiteren Tipps auf unserer Mosambikreise:

Die Vilanculos Highlights bei unserer Reise durch Mosambik

Roadtrip Nampula – Ribaue – Ilha de Moçambique

Ilha de Moçambique – meine Reisetipps

Sharing is caring! Hat euch der untouristische Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn ihr ihn bei Facebook oder Pinterest teilt 😊

Wie wundervoll ist unsere Welt und wie langweilig ist es immer nur dahin zu reisen, wo schon alle anderen sind! Ich begebe mich auf Entdeckungsreisen zu den Orten, die noch wenig touristisch erschlossen sind und berichte von meinen Abenteuern.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.